Büros mit Charakter

Die stetige Expansion der 1997 gegründeten Firma W&W ProjektService Verpackungsgesellschaft mbH machte einen Ausbau der Verwaltung notwendig. Ein Gebäudeteil, der bis dato als Ausstellungsraum gedient hatte, sollte zukünftig das Entree für einen repräsentativen Sitz der Geschäftsleitung bilden. Neben vierzehn Arbeitsplätzen wünschte der Geschäftsführer Raum für Zusammenkünfte und Besprechungen eine Atmosphäre, die Besucher willkommen heißt.

Symmetrie und Farbkomposition schaffen Atmosphäre
Nach einer ersten Aufgabenbesprechung wurde das Aufmass genommen, Fotos gemacht und damit ging es im Hause Fricke in die Planungsphase. Seine Vorschläge präsentierte Hartmut Fricke anhand aussagekräftiger Pläne, die coloriert und in 3-D-Darstellung sehr anschaulich das Gestaltungskonzept darstellten.
Der vorgelegte Entwurf beinhaltete sowohl ein Farbkonzept sowie einen Beleuchtungsplan. Die zeitlos eleganten und dabei in höchstem Maße zweckmäßigen Büromöbel verleihen mit ihrer Makassa-Optik den Räumen eine unaufdringliche Eleganz.
Die Raumaufteilung ist so angelegt, dass Besucher geleitet werden. Die verschiedenen Zonen des hellen offenen Innenbereichs sind durch eine Sichtachse und ein ausgeklügeltes Beleuchtungsarrangement miteinander verbunden und bilden doch eigenständige Einheiten. So fügen sich gemütliche Warteplätze, eine große Besprechungsrunde und eine Tresen als kommunikativer Treffpunkt harmonisch in ein Gesamtbild. Büroräume umrahmen diese Mitte in einem Halbrund.
Trotz des mehreckigen Grundrisses mit zum Teil spitzen Winkeln, bildet Symmetrie ein wesentliches Gestaltungselement. Sie zeigt sich durch entsprechende Platzierung von Möbeln, Bildern und Lampen sowie in der schon erwähnten Berücksichtigung von Sichtachsen.
Durch eine dezente Farbgebung, sanft aber klar, wird eine warme Atmosphäre geschaffen. Struktur und Farbton der rau geputzten Wände sind wesentliche Gestaltungsmerkmale. Fast weiß mit sandfarbenen Nuancen in subtiler Wischtechnik harmonieren die Wände mit einem dunklen Teppichboden, der in zarten Sprenkeln unauffällig die warmen Töne aufnimmt. Ein dezentes Farbspiel, das die Attraktivität der dunklen Makassa-Maserung hervorhebt. In einem ebenfalls warmen Grauton sind die übrigen Arbeitsplätze gehalten.
Das Büro des Geschäftsführers zeugt von großer Individualität. Ein großzügiger Schreibtisch, gefertigt nach eigenen Ideen, bildet den Mittelpunkt. Alles ist eingebunden in das Gesamtkonzept und zeigt doch einen ganz eigenen Stil. Durch intelligente Raumausnutzung stehen unzählige Aktenschränke und Archive zur Verfügung, ohne auf den ersten Blick wahrgenommen zu werden.
Das gesamte Verwaltungsgebäude zeugt bis ins Detail von einer durchdachten Funktion und einer konsequenten Ästhetik. Mit dem Verwaltungsgebäude der Firma W&W ProjektService ist eine Inneneinrichtung entstanden, die dem Anspruch des Hauses Fricke gerecht wird, auch nach 20 Jahren noch zeitlos schön zu sein.